Des Lebens Lauf

Ich habe von 1983-87 an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt studiert, und bin „Staatlich geprüfte Musikerzieherin für Gesang“.

Es handelte sich hierbei um ein Studium für "klassischen Gesang", worauf ich mich zunächst mehr aus  Verzweiflung eingelassen hatte...

Meine musikalischen Wurzeln waren eher die Rock- und Popmusik. Und am liebsten hätte ich Jazzgesang in Bern studiert. Nur: damals gab es dort leider noch keinen Studiengang für Sänger.

 

Als Kind - ich bin Jahrgang 1961 - sang ich jedoch im Kinderchor der "Württembergischen Staatstheater Stuttgart" - meiner Geburtsstadt, und stand bereits im zarten Alter von 9 Jahren auf der Opernbühne. - In der Kinderoper "Wir bauen eine neue Stadt" von Paul Hindemith war ich mit folgendem Satz sogar solistisch zu hören: "Guten Tag Frau Bergmann, wie geht's denn zuhaus'?" - Unvergesslich! - Für mich jedenfalls! ;-)

 

Warum also nicht doch Klassik? - Bandbreite kann nicht schaden, dachte ich mir.... 

Ich bekam ordentlichen Klavierunterricht, entdeckte meine Mezzsopran-Stimme, schmetterte und seufzte italienische Arien, und sang mich durch das deutsche Kunstliedgut. 

Meine Pop/Jazzstimme hat - denke ich - auch davon profitiert... Hier kann man's überprüfen...

 

Noch während meines Studiums und vor allem danach war ich mit Pe Werner – die meisten werden Sie als Interpretin und Schreiberin ihres Hits "Kribbeln im Bauch" kennen – als "Duo PS" 10 Jahre lang auf den Kleinkunstbühnen Deutschlands, Österreichs, der Schweiz, in Funk und Fernsehen zu sehen und zu hören.

Besonders die Schweizer waren von unserem "Musikkabarett" derart erfreut, dass sie uns ihren Kleinkunstpreis "Oltener Tanne" verliehen, mit dem z.B. auch Dieter Hildebrandt, die Münchner Lach- und Schießgesellschaft oder Gerhard Polt ausgezeichnet wurden.

Im letzten Jahr unseres Bestehens hatten wir 150 Auftritte und waren mehr oder weniger dauernd "on Tour"... - Ich brauchte eine Pause!

 

In der Folge - ich war mittlerweile wieder einsatzfähig ;-) - gründete ich die "Sybille Ruisinger Band".

 

Auch die Unterrichtstätigkeit rückte wieder in meinen Focus. -

Dabei entwickelte sich bei mir ein Bedürfnis nach mehr "Wissen". -

Dieses bekam ich bei Prof. Eugen Rabine - Begründer der gleichnamigen "Rabine Methode".

1994-98 absolvierte ich in seinem Institut die Ausbildung zum "Certified Rabine Teacher für funktionales Stimmtraining".

 

Auch in meinem Privatleben blieb ich nicht untätig ;-). - 

Ich wohnte damals gemeinsam mit meinem Mann Ralph Fändrich in Fürth/Odw. - Ralph ist Gitarrenlehrer an der  Musikschule in Weinheim. Und 1996 kam unsere gemeinsame Tochter Barbara zur Welt. :-)

 

Es dauerte nicht lange, da trällerte unser Mädchen munter drauf los, und erfreute uns mit ihrer Musikalität und ihrer schönen Stimme.

 

Da passte es natürlich hervorragend, dass ich mittlerweile mit dem Weinheimer Musikproduzenten, Kinder-Liedermacher, Sound-Collagisten und Kinderbuchautor Hartmut Höfele (http://hoefele-hartmut.blogspot.de/), sowie mit seiner Frau, der Kinderbuch-Autorin Susanne Steffe (susannesteffe.blogspot.com),  zusammenarbeitete.

In diesem kreativen Prozess entstanden viele Lieder, Geschichten und Zwischenmoderationen für unzählige Kinder-CDs.  - Ich habe gedichtet und komponiert, und viel Zeit in Hartmuts Studio zugebracht.... Das Betätigungsfeld für Kinder-Musik ist groß, und fordert vollen musikalischen und darstellerischen Einsatz: Singen, Gitarre, Klavier, Blockflöte oder Kazzoo spielen, und  mit großem Vergnügen so verschiedene Rollen sprechen wie "Mausi" - die Frau von "Mausemann" - oder "Frau Glühbirne" - die Freundin von "Herrn Kerzerich".

 

Einen Eindruck von dem, was dabei an hörbarem herauskam bekommt man hier ....

Bitte ein besonderes Ohrenmerk auf die Kinderstimme legen.... Barbara!

 

Barbara und Hartmut bei der Produktion der CD "Hoppla Hiphop 4 Kids"... (mit vielen Liedtexten von Mama)